Inhalt Abbildung PDF Source CoCoDiL
 |<    <     >    >|  Generated by CoCoDiL

3 Lerndateien

3.1 Absätze

Leerzeichen werden ignoriert. Ein neuer Text Abschnitt wird durch eine Leerzeile getrennt.

Beispiel:

wird

Dies ist der Schuh des Manitu

Beispiel:

wird

Dies ist der

Schuh des

Manitu

HTML Tags werden akzeptiert. Allerdings können bei der Umwandlung in PDF Probleme auftreten.

Beispiel:

Dies ist der
Schuh des
Manitu

3.2 Listen

Die Ausgabe der folgenden Beispiele sind abhängig von der Datei layout.xml. Es wird das Default Layout angenommen

Numerische Listen werden mit dem Zeichen # eingeleitet.
Ungeordnete Listen werden mit dem Zeichen * eingeleitet.
Die Tiefe der Liste hängt von der Anzahl der # bzw * ab.

Beispiel:

wird

Beispiel

wird

  1. Dies ist
    1. der Schuh
    2. des Manitu

Die Symbole # und * werden nur als ListItems erkannt, wenn diese am Anfang einer Zeile stehen.

Beispiel

wird

  1. Dies ist
    1. der ** Schuh
    2. des ### Manitu

Nach einer Leerzeile beginnt keine neue Liste.

Beispiel

wird

  1. Dies ist
    1. der Schuh
  2. des Manitu

3.3 Anker

Anker werden für Cross-Referenzen innerhalb eines Kurses benutzt. Die Syntax ist

Der Ankername sollte innerhalb des gesamt zu erstellenden Kurses eindeutig sein. In Html können dieselben Anker in verschiedenen Seiten öfters vorkommen. Da aber pro Kurs der aus mehreren Html Seiten besteht,genau eine pdf Datei generiert wird, muss der Ankername auch innerhalb allen Html Seiten des Kurses eindeutig sein.

Eine Crossreferenz wird dann mit einem internen Link verbunden.

3.4 Links

Ein Link hat folgende Syntax

Beispiel:

Aus

wird

Hier ein Link zu * Cocodil

Mit Hilfe eines Attributzeichens kann man verschiedene Linktypen kennzeichnen. Im Default Layout Policy sind definiert:

Die Einführung von Linktypen erleichtert es, eine Struktur in die zu erstellenden Kurse zu bringen.

Beachte:

3.5 Kapitel

CoCoDil erzeugt die Kapitelnummern selbständig und erzeugt auch ein Inhaltsverzeichnis. Siehe zur Syntax folgendes Beispiel:

Es wird in der DefaultLayout Policy eine Kapitelstruktur bis zur Tiefe 4 unterstützt.

3.6 Bilder

Um ein Bild einzufügen verwende bitte folgende Syntax.

Bsp1.: $B(Pfadname,Dateiname,Bezeichnung) oder

Bsp2.: $B(Pfadname,Dateiname,Bezeichnung, URL)

Dabei gilt:

Pfadname: Key eines Pfades, die in der Datei pathes.xml eingetragen ist.

Dateiname: Dateiname des Bildes.

Bezeichnung: Bildunterschrift. Diese wird durchgängig durchnummeriert, wobei die erste Nummer mit der Nummer des (obersten) Kapitels übereinstimmt. Die Bildunterschrift wird in das Abbildungsverzeichnis das automatisch erstellt wird übernommen. Möchte der Anwender auf eine Bildunterschrift verzichten, so sollte er none eingeben.

URL: Verknüpft ein Bild mit einer URL

Beispiel1:

Aus

wird

Beispiel2:

Aus

wird


Abb. 3.2: Symbol fuer eine Regel

Beispiel3:

Aus

wird


Abb. 3.3: Dieses Bild ist mit einem Link verknüpft

Beachte: Die Verknüpfung von Bilder mit Links funktioniert bei der PDF Umwandlung derzeit nicht.

3.7 Regionen

Regionen werden mit $R(Name) eingeleitet und mit $R\ abgeschlossen. Der Name kann frei vergeben werden, sollte aber in der layout Policy berücksichtigt werden.

Beispiel:

Aus

wird:

Hier steht eine Regel

Es können auch Attribute zu einer Region mitgegeben werden. Die Syntax lautet dann $R(Name>attr1=einWert,attr2=einAndererWert).

Beispiel:

Aus:

wird

Komödie

Hier wird der Begriff Komödie definiert

3.8 Quelltext

Es gibt derzeit zwei Möglichkeiten Quelltext einzugen.

Möglichkeit 1: Als Region mit dem Namen Source

Aus

wird:

public int eine Methode(){
    int einInteger = 1;
    return einInteger
}

Der Quellcode wird mit dem HTML Kommando pre angezeigt. Die Einrückungen werden übernommen. Der Nachteil ist, dass Kommandos in diesem Quelltext interpretiert werden.

Möglichkeit 2:

Eine weitere Möglichkeit ist den Quelltext durch $S() bzw. $S\ einzuschliessen. Bei der Default Policy wird der Quelltext in einem TextEditor angezeigt.

3.9 Tabellen

Es lassen sich in CoCoDiL einfache Tabellen darstellen. Die Tabellen können nicht verschachtelt sein. Auch ist es nicht möglich benachbarte Tabellen Zellen miteinander zu verbinden.

Die Tabelle hat folgende Syntax:

oder

Der alignString ist genausolang wie die Anzahl der Spalten und besteht aus den Zeichen c,l,r.

Beispiel: Der Alignstring cclr sagt aus dass die Texte in der ersten und zweiten Spalte zentriert dargestellt werden. Die Texte in der dritten Spalte werden Links ausgerichtet. Die Texte in der letzten Spalte werden rechts ausgerichtet. Der Alignstring wird nur in der Html Darstellung aber nicht bei pdf-Erzeugung berücksichtigt.

Der breitenString ist optional und wird nur für die Tabellenzeilen in der pdf-Darstellung benötigt. Html berechnet die Breiten der Tabellenzellen selbständig. Bei der pdf-Darstellung muss man diese mitgeben. Wird kein Breitenstring mitgegeben haben alle Spalten in der pdf-Darstellung die gleiche Breite.

Beispiel: Der breitenString 20.20.40 besagt dass die erste und zweite Spalte 20 % der GesamtBreite einer Seite einnimmt, die dritte Spalte nimmt 40 Prozent der GesamtBreite einer Seite ein.

Man kann noch einen Typ mitgeben, um mit den Dateien layout.xml bzw. fop.xml den Tabellen verschiedenen Layouts zu geben. In den Beispielen sind folgende Layouts definiert:

Beispiel:

Spalte1Spalte2Spalte3
123
1002000000003000000000000000
abc

Spalte1Spalte2Spalte3
123
1002000000003000000000000000
abc
Inhalt Abbildung PDF Source CoCoDiL
 |<    <     >    >|  Generated by CoCoDiL